Erneuerung der Spitzen

Sohlenreparatur für rahmengenähte Schuhe

Es ist nicht gleich eine komplett neue Sohle nötig! Wenn der Rest der Sohle noch intakt ist, genügt es die besonders beanspruchten Spitzen der Laufsohlen partiell zu erneuern.

 

Gleich und gleich gesellt sich gern, daher verwenden wir bei Gummisohlen Gummi, bei Ledersohlen Lederstücke. Da bei den Lederstücken ausnahmslos hochwertiges Rendenbachleder zum Einsatz kommt, verkürzt das die Tragedauer gegenüber Gummi in keiner Weise. Sieht aber besser aus. 

 

Wenn die Sohlenspitzen von Ledersohlen sich schon nach kurzer Tragdauer schnell ablaufen, liegt das nicht in den allgemein schlechten Trageeigenschaften von Leder begründet. Das demonstriert nur die schlechten Trageeigenschaften qualitativ minderwertiger Leder.

Spitzenerneuerung

 Erneuerung der Spitzen. 

Preis pro Paar

Halbsohle genäht Leder

16,00 €

  • Auf Lager
  • Lieferzeit: 1 Woche

VORTEILE:

  • Bis die Schuhsohle - in der Regel in der Sohlenmitte - durchgelaufen ist, ist in der Regel nur einmalig  eine Erneuerung der Spitzen nötig. 
  • Spitzen können eneuert werden, wenn die Spitzen schon Schaden genommen haben. Boulevardbeschläge können nur bei neuen Sohlen eingearbeitet werden.

Billiger sind sogenannte Stoßplatten, die in früheren Jahrzehnten gerne im Do it Yourself - Verfahren auf die Schuhsohlen aufgenagelt wurden (Sicher ein Grund, warum so viele Dreibeine auf Ebay zu ersteigern sind).

 

Der Doppelnaht, die die Sohle am Rahmen hält,  schaden diese nicht, aber die sogenannte Einstechnaht kann bei rahmengenähten Schuhen (Goodyear) beschädigt werden. Dann hat man dem Schuh mehr Schaden als Nutzen zugefügt, denn die Einstechnaht hält den gesamten Schuh zusammen.

 

Nägel halten zudem nicht so gut wie Schrauben im Leder und lösen sich mitunter wieder ab.

 

Von St0ßplatten raten wir daher ab und empfehlen stattdessen Boulevardbeschläge. (French Plates).


Tipps zum Versand finden Sie unter 🔗 SCHUHREPARATUREN ONLINE.